Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP zum Wahlergebnis in Rheinland-Pfalz

„Wir bleiben weiter aktiv!“

 Mainz. Die ÖDP Rheinland-Pfalz erhielt bei der Landtagswahl 0,7% (2016: 0,4%) und hatte damit einen Zuwachs um 75% der bisherigen Stimmen. „0,7% sind nicht viel, aber wir werden darauf weiter kontinuierlich aufbauen, neue Kreisverbände gründen und 2024 wieder in vielen Kommunen für die Kommunalwahl antreten. Auch bei der Bundestagswahl in diesem Jahr werden wir wieder auf dem Stimmzettel stehen“, so Landesvorstandsmitglied Dr. Claudius Moseler. Daher rufen wir alle Sympathisantinnen und Sympathisanten der ÖDP auf, Mitglied zu werden und sich bei uns zu engagieren. „Im Parteiensystem ist etwas in Bewegung geraten und diese Chancen müssen wir nutzen.“

Die ÖDP dankt allen Wählerinnen und Wählern für Ihr Vertrauen. Immerhin konnten wir unser Ergebnis bei schwieriger Ausgangslage, wie beispielsweise den Corona-Einschränkungen, der geringen Pressebeachtung, dem fehlenden Straßenwahlkampf sowie der vielen Konkurrenz im ökologischen Lager, ausbauen.

„Wir haben die richtigen Antworten auf die Fragen, die immer mehr Menschen bewegen: Wie können wir die Klimakrise bewältigen? Warum soll unsere Gesundheit wie eine Ware Profit abwerfen? Wie lange wollen wir noch zulassen, dass sich Politiker die Taschen wie beim Maskendeal vollstopfen? Daher werden wir weiter im politischen Feld aktiv bleiben“, so Landesvorsitzender Johannes Schneider.

Link zu den Wahlergebnissen auf der Seite des Landeswahlleiters

Interview von Claudius Moseler in der Lokalen Zeitung

Link zu den Ergebnissen in Mainz

Johannes Schneider

Dr. Claudius Moseler


Die ÖDP Münstermaifeld verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen